Polska Misja Katolicka

Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje Polskie Misje

Wesentliches über die Polnische Katholische Mission in Deutschland


      Die Polnische Katholische Mission in Deutschland (kurz PKM) setzt sich aus 65 Missionen, in fünf Dekanaten, zusammen. In der polnischsprachigen Seelsorge sind derzeit 116 Priester tätig. Die Hälfte von ihnen sind Ordenspriester, die übrigen sind Geistliche aus verschiedenen Diözesen Polens. In der Seelsorge sind darüber hinaus elf Ordensschwestern tätig.
Die polnischsprachige Seelsorge besteht vor allem aus der Sakramenten Spendung, der Katechese sowie der karitativen Arbeit. Die Priester zelebrieren regelmäßig sonn- und feiertägliche Messen, verkünden das Wort Gottes, bereiten die Gläubigen auf Sakramente vor, besuchen Kranke und Gefangene und bieten die Gelegenheit zur Beichte an. Die heiligen Messen finden regelmäßig in 313 Kirchen bzw. Kapellen in ganz Deutschland statt. Des Weiteren bieten die Seelsorger Saisonarbeitergruppen Eucharistiefeiern an passenden Orten und zu passenden Zeiten.
Die Beichtgelegenheit in polnischer Sprache ist in allen Missionen laufend zu festen Zeiten gegeben. Während der Advents- und Fastenzeit findet die Beichte in rund 500 Kirchen statt.
In den Gemeinden wird Religionsunterricht für Kinder, Jungendliche und Erwachsene angeboten. Jährlich findet auch die Vorbereitung zum Sakrament der Taufe, der Erstkommunion, der Firmung und der Ehe statt. Im Jahre 2014 wurden 1.984 Kinder getauft, 1.198 zur Erstkommunion vorbereitet und es wurden 1.095 Jugendliche gefirmt. In den einzelnen Missionen sind verschiedene Bewegungen und Formationsgruppen mit seelsorgerischer Betreuung aktiv. Dazu gehören: der neokatechumenale Weg, die Erneuerung im Heiligen Geiste, die Oase, die Familienkreise usw. In vielen Missionen gibt es außerdem Scholas, Chöre, Bands und Gesangsgruppen, Ministranten- und Lektorengruppen, Tanzvereine- und Theatergruppen sowie andere Vereine (z.B. Sport). Diesen Gruppen gehören etwa 3.000 Personen an. Oftmals wird an den Standorten parallel eine Familien- sowie Rechtsberatung angeboten.
Charakteristisch an der polnischsprachigen Seelsorge ist zweifellos die Marienfrömmigkeit der Gläubigen, die an vielen Standorten gepflegt wird. Aus dem Grund werden jedes Jahr zahlreiche Pilgerfahrten zu Marienwallfahrtsorten in Deutschland, aber auch außerhalb, organisiert. Folgende Wallfahrtsorte werden regelmäßig besucht: Neviges, Kevelaer, Altötting, Maria Buchen. Die Mutter Gottes von Tschenstochau wird besonders in Hannover und Mannheim verehrt.